AGB

Atelier am Amt
Kilianstr. 55, 33098
Paderborn

Inhaberin: Christina Strunz

  • Angebote von Kunstkursen für Erwachsene, Kinder und Jugendliche
  • Kursangebote für kleine Gruppen (z.B. für (Kinder-) Geburtstage, Schulgruppen, Fortbildungen etc.) zu verschiedenen künstlerischen Themen und Inhalten
  • Gruppenreisen zu Ausstellungen etc.

 

Allgemeiner Geltungsbereich

Die AGB gelten für alle gegenwärtigen und zukünftigen Geschäftsbeziehungen mit allen Kundinnen und Kunden (Privatpersonen wie Unternehmen).

 

Mal- und Zeichenkurse

Anmeldung und Vertragsschluss

Mit der Anmeldung zu einem Kurs erklären Sie verbindlich, dass die angemeldete Person an dem Angebot teilnimmt. Die Anmeldung zu einem Kursangebot muss schriftlich erfolgen durch Abgabe des vollständig ausgefüllten und unterschriebenen Anmeldeformulars per Post, per Email an christina@atelieramamt.de oder durch Abschicken des ausgefüllten Online-Formulars. Mit Bestätigung der Anmeldung kommt ein rechtsgültiger Vertrag zustande; die Bestätigung erfolgt schriftlich per Email oder per Post. Bei elektronischer Anmeldung bestätigen wir den Zugang der Anmeldung unverzüglich; die Zugangsbestätigung ist noch keine verbindliche Annahme, kann aber mit dieser verbunden werden. Die Zustellung der Anmeldebestätigung erfolgt - soweit nicht anders vereinbart - elektronisch, i.d.R. zusammen mit der Rechnung.

Unsere Angebote sind freibleibend, Änderungen (z.B. an der Gruppengröße) behalten wir uns vor. Bei Änderung oder Ausfall eines Kursangebotes informieren wir unsere Kundinnen und Kunden umgehend und erstatten bei Ausfall eines Kurses bereits gezahlte Gebühren zurück.

 

Widerruf und Rücktritt

Nach Paragraph 312g Abs. 2 Ziffer 9 BGB ist ein Widerruf ausgeschlossen.

Ein Rücktritt von einer Veranstaltung muss schriftlich erfolgen.
Es gelten folgende Regelungen:
Rücktritt bis zu 14 Tage vor Kursbeginn: 100 % Erstattung der Kursgebühr
Rücktritt 7 - 13 Tage vor Kursbeginn: 50 % Erstattung der Kursgebühr
Rücktritt 6 Tage oder weniger vor Kursbeginn:  0 % Erstattung der Kursgebühr
Entscheidend für die Höhe der Erstattung ist der Zugang der Rücktrittserklärung. Ein Fernbleiben von der Veranstaltung ohne schriftliche Erklärung gilt nicht als Abmeldung. In diesem Fall ist die volle Gebühr zu zahlen.

 

Vergütung

Die ausgewiesene Kursgebühr ist bindend (ggf. befristet). Die Leistung ist gemäß § 19 UStG von der Umsatzsteuer befreit.

Mit der Anmeldebestätigung wird die Kursgebühr in voller Höhe fällig, zahlbar bis 3 Werktage vor Kursbeginn. Bei späterer Zahlung entsteht Zahlungsverzug, es können Verzugszinsen anfallen. 
Eine Platzreservierung findet nach Zahlungseingang statt.
Auf ausgewiesene Kurse geben wir einen Rabatt von 5 % der Kursgebühr bei Zahlungseingang bis zu 14 Tage vor Kursbeginn.

 

Fehlzeiten und Kursausfall

Es besteht kein Anspruch darauf, Termine nachzuholen oder zu tauschen, die aus Gründen versäumt werden, die in der Person der Teilnehmer*innen liegen. Aus Kulanz bieten wir bei ausreichender Kapazität Alternativen für versäumte Termine an. Eine Rückerstattung der Kursgebühr (in voller Höhe oder anteilig) ist ausgeschlossen.
Für Termine, die aus betrieblichen oder organisatorischen Gründen ausfallen, werden in Absprache mit den Kursteilnehmer*innen Ersatztermine angeboten. Diese sind so zeitnah wie möglich wahrzunehmen; alternativ kann hierfür die Kursgebühr anteilig erstattet werden. 

 

Ermäßigung

Für ALG2- und Grundsicherungsempfänger*innen, Schüler*innen und Student*innen gilt eine Ermäßigung von 25% auf ausgewiesene Kursangebote. Der Nachweis über die Ermäßigungsberechtigung muss auf Verlangen vorgelegt werden.

 

Haftungsausschluss

Wir übernehmen keine Haftung für Schäden an Kleidung, Schuhen und anderen Gegenständen, die während unserer Kurse entstehen. Wir empfehlen, zu unseren Kursen alte Kleidung anzuziehen oder etwas zum Überziehen mitzubringen.

 

Tagesfahrten ins Museum

Anmeldung:


Mit der Anmeldung zur Fahrt erklären Sie verbindlich, dass Sie an dem Angebot teilnehmen. Die Anmeldung muss schriftlich erfolgen durch Abgabe des vollständig ausgefüllten und unterschriebenen Anmeldeformulars per Post, per Email an christina@atelieramamt.de oder durch Abschicken des ausgefüllten Online-Formulars. Mit Bestätigung der Anmeldung kommt ein rechtsgültiger Vertrag zustande. Die Bestätigung erfolgt schriftlich, soweit nicht anders vereinbart elektronisch (per Email), i.d.R. zusammen mit der Rechnung.

Unsere Angebote sind freibleibend, Änderungen (z.B. an der Gruppengröße) behalten wir uns vor. Bei Änderung oder Ausfall der Fahrt informieren wir Sie umgehend und erstatten bei Ausfall bereits gezahlte Gebühren zurück.

 

Reservierung: 


Mit Zustellung der Anmeldebestätigung wird für die Dauer von 7 Tagen ein Platz für die Reise reserviert. Nach Bestätigung der Anmeldung durch uns ist der Reisepreis innerhalb einer Frist von 7 Tagen zu zahlen. Nach Ablauf dieser Frist verfällt die Reservierung; wir behalten uns vor, in diesem Fall von dem Vertrag zurückzutreten und den Platz neu zu vergeben.

 

Widerruf und Rücktritt:


Nach Paragraph 312g Abs. 2 Ziffer 9 BGB ist ein Widerruf ausgeschlossen.


Ein Rücktritt von der Fahrt ist vor Antritt der Reise jederzeit möglich.
Der Rücktritt muss schriftlich erfolgen (per Post oder Email).


Es gelten folgende Regelungen:

Rücktritt mehr als 35 Tage vor Fahrtantritt: 90 % Erstattung der Kosten

Rücktritt 34 bis 28 Tage vor Fahrtantritt: 70 % Erstattung der Kosten

Rücktritt 27 bis 21 Tage vor Fahrtantritt: 50 % Erstattung der Kosten

Rücktritt 20 bis 14 Tage vor Fahrtantritt: 30 % Erstattung der Kosten
Rücktritt weniger als 14 Tage vor Fahrtantritt: 10 % Erstattung der Kosten
Entscheidend für die Höhe der Erstattung ist der Zugang der Rücktrittserklärung. Ein Fernbleiben von der Veranstaltung ohne schriftliche Erklärung gilt nicht als Rücktritt. In diesem Fall ist die volle Gebühr zu zahlen.



Wird 14 Tage vor Reiseantritt die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, behalten wir uns unsererseits vor, von dem Angebot zurückzutreten. Bereits gezahlte Gebühren werden in diesem Fall umgehend erstattet.


Vertragsübertragung - Ersatzreisende:


Sie können Ihren Vertrag durch schriftliche Erklärung (per Post oder Email) mit allen daraus resultierenden Rechten und Pflichten an eine dritte Person abtreten. 
Wir können dem Eintritt der dritten Person widersprechen, wenn diese die vertraglichen Reiseerfordernisse nicht erfüllt (z.B. Mindestalter ohne Begleitperson).  
Tritt eine dritte Person in den Vertrag ein, haften Sie und der/ die Reisende als Gesamtschuldner*innen für den Reisepreis und dadurch ggf. entstehende Mehrkosten (z.B. durch Wegfall von Ermäßigungen). Eine Erstattung von Mehrkosten darf unsererseits nur gefordert werden, wenn diese angemessen und tatsächlich entstanden sind; die Nachweispflicht liegt bei uns.

Vergütung und Ermäßigung:

Der ausgewiesene Preis ist bindend (ggf. befristet).
Für ALG2- und Grundsicherungsempfänger*innen, Schüler*innen und Student*innen gilt ein ermäßigter Reisepreis von 75 % des Reisepreises. Der Nachweis über die Ermäßigungsberechtigung muss auf Verlangen vorgelegt werden.
Mit der Anmeldebestätigung werden die Reisekosten in voller Höhe fällig, zahlbar innerhalb 7 Tagen nach Erhalt. Bei Anmeldung weniger als 7 Tage vor Fahrtantritt  sind die Reisekosten unverzüglich zu entrichten. Bei späterer Zahlung entsteht Zahlungsverzug, es können Verzugszinsen anfallen.
 Eine verbindliche Platzreservierung findet nach Zahlungseingang der Reisekosten statt.

Haftungsausschluss


Wir haften nur für die sorgfältige Auswahl des Busunternehmens. Für verloren gegangene oder beschädigte Reiseutensilien während der Fahrt wird keine Haftung übernommen.